Tourismusheld
Tourismusheld

Tourismusheld

Land zeichnet Münsinger Albgut-Inhaber Franz Tress aus: »Tourismusheld«

Handwerk, Events, Kultur: Der ehemalige Nudelfabrikant hat die Militär-Anlage in ein »Albgut« verwandelt. 29.01.2022 10:00 | GEA

Franz Tress hat als neuer Besitzer des Alten Lagers jetzt die Schlüsselgewalt über die ehemalige Militäranlage vor den Toren Mün
Franz Tress. Foto: Ulrike Oelkuch

MÜNSINGEN. Franz Tress, ehemaliger Nudelfabrikant und Inhaber des »Albguts«, ist vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, von der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg, der Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammer sowie der Messe Stuttgart als Tourismusheld in der Kategorie Freizeitdienstleistungen und Destinationen ausgezeichnet worden. Das teilt die Albgut-Verwaltung mit.

Die unter König Wilhelm II. erbaute Militär- und Kasernenanlage »Altes Lager« in Münsingen ist zum »Albgut« geworden. 2015 hat Tress die 78 Hektar große Anlage mit 140 denkmalgeschützten Gebäuden übernommen. Seither hat er gemeinsam mit seinem Team einen Ort geschaffen, an dem man sich auf Wesentliches besinnt und an dem traditionelle Werte spürbar gemacht werden sollen.

Das Historische  4. Reiter-Regiment bot den passenden Rahmen für die Feier von "125 Jahre  + 1 Jahr Truppenübungsplatz und Altes

Jubiläum

Vom Militärgelände zur Wohlfühlwelt

Nachhaltiges Wirtschaften und gesunde Lebensführung werden in den gläsernen Manufakturen vorgeführt. Für ein kulinarisches Erlebnis sorgen Cafés und ein Restaurant. Inmitten der historischen Gebäude und des alten, gewachsenen Baumbestands haben auch Bienenstöcke, Ziegen, Schweine, Schafe, Rotwild und Albrinder ein Zuhause.

Unterschiedliche Eventlocations

Unterschiedliche Eventlocations stehen für Schulungen, Seminare, private Feiern und Hochzeiten zur Verfügung. Zwei ehemalige Soldaten-Schlafhäuser, die »Bâtiments troupes«, wurden mit 64 Schlafeinheiten zu einfachen Unterkünften umgestaltet und vollständig modernisiert. Ein Hotel für Besucher und Touristen befindet sich aktuell im Bau.

Auch die Kultur ist zentraler Bestandteil des Albguts. Wechselnde Kunstausstellungen werden im Albmaler Museum gezeigt. Im »Ort für Kultur BT 24« finden Ausstellungen, Workshops und Seminare statt. Führungen unter dem Motto »Auf den Spuren des Alten Lagers« erzählen die Geschichte der historischen Gebäude und der Anlage. Seit 2018 besteht ein direkter Zugang zu den Wegen des mehr als 7 000 Hektar großen Naturschutzgebiets »Ehemaliger Truppenübungsplatz«. (pm)

EnglishFrenchGermanSpanish
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner Skip to content